01 Titel

Im letzten Jahr endete der RG UNI-Renntag in Norderstedt bei unwetterartigen Niederschlägen und einem für die Elite verkürztem Rennprogranm. Aber es sind gerade solche Rennen, die nachhaltig in den Köpfen und Erinnerungen hängen bleiben. Nicht nur bei den Teilnehmern, sondern auch bei allen Helfern und dem Orga-Team. Bei der 2017er Auflage schien die Sonne so gut sie konnte, was ausreichte, um von einem Hamburger Sommertag sprechen zu können. Weiter unten mehr dazu...

Noch einmal – dann geht es schon (fast) wieder los. Cyclocross-Season starts againWeiter unten mehr dazu...

Zuvor wurde in Kiel-Mettenhof um den Preis der Förde Sparkasse gefahren. Auf den 40 Runden, die die Senioren unter die Reifen nehmen mussten, hielt sich MARCUS VAN WELZEN konstant im Hauptfeld auf und konnte dem finalen Sprint entspannt entgegensehen. Mit der selben Zeit der Platzierten kam er als 14er auf 2 Rose-Ranglisten Punkte. Weder das eine noch das andere konnte JOERG STEFFENS für sich verbuchen. Als 19er, mit Rundenrückstand ging es für ihn in Richtung Zielbanner. JULIUS JACOBS musste das gleiche Schicksal erleiden, er wurde im C-Klasse Rennen auf Rang 22 notiert. FELIX STIRNAL (Cycling Team Hamburg) wurde 22er.


Bereits einen Tag vorher stand der dritte Lauf des diesjährigen Specialized-Cups in Flintbek auf dem Programm. Hier nahm STEPHAN HOHENSCHILD im Senioren 4 Rennen den dritten Platz auf dem Podium ein. CHRISTIAN HARDER konnte zwar keine Punkte bei den jeweiligen Kriteriums-Wertungen erhaschen, war mit Platz 13 aber noch bester RG UNI-Fahrer. MARCUS VAN WELZEN finishte in einem starken Senioren-Feld auf Rang 22, während JOERG STEFFENS das Rennen vorzeitig aufgab. MICHAEL KUSCH ließ sich auf dem Konrad-Zuse-Ring auch mal wieder blicken und wurde dafür mit Platz zehn bei den Hobby-Senioren belohnt.


STEPHAN HOHENSCHILD trieb das Ganze dann aber auf die berühmte Spitze: Er fuhr bei den europäischen Betriebssportmeisterschaften (ECSG) in Gent (Belgien) mit und beinahe hätte es für ihn sogar zu noch mehr, als einmal Bronze und einmal Silber (Einzelzeitfahren) gereicht.


Im Juli ging es zweimal in der Hagenbeckstrasse rund – auf den 250 Beton-Metern wurde wieder zum SUICYCLE-BAHNPOKAL Aufstellung genommen. Leider fehlten besonders in der Männer-Klasse zahlreiche, in der Gesamtwertung aussichtsreich liegende Fahrer. Darunter auch JULIUS JACOBS, der krankheitsbedingt passen musste. FLORIAN SINGH musste in der Hobbyklasse die Segel streichen, war aber dennoch vor Ort und lieferte zusammen mit MARCUS VAN WELZEN den Ergebnisdienst ab. Chapeau! DENNIS FRITZ war somit der einzig verbliebene Starter der RG UNI und fuhr in der Hobbywertung auf den zweiten Platz des Tages.


Auch noch – der SPECIALIZED-CUP in Westerrönnfeld auf dem dortigen Norla-Gelände: Einen dritten Rang erreichte STEPHAN HOHENSCHILD in der Senioren 4-Wertung, CHRISTIAN NEUBAUER Platz 18 (Elite), HARALD BREITBACH Platz 11 (Senioren), MARIO BURMESTER wurde zehnter (Hobby-Männer).


In Buchholz fährt man im Januar traditionell zum Abschluss der Cross-Cup Serie um die letzten Punkte. Nun war man bereits im Sommer vor Ort, um beim 18. Buchholzer MTB-Rennen dabei zu sein. Und siehe da – es wurde gar um Hamburger Meisterehren gefahren. Ohne Rundenverlust schaffte es CHRISTIAN NEUBAUER im Elite-Feld als 14er ins Ziel an der Schützenhalle. JAN HOCKE war in der Senioren Fun-Klasse am Start.

Das Radfestival am Gutenbergring ist inzwischen das Lizenzrennangebot der RG UNI im Hamburger Rennsport-Kalender. Und es macht sich – etwas Neues mit Tradition hat das Potential zu etwas Beständigem. Glück auf dem richtigen Termin im Saison-Planer zu landen gehört natürlich auch dazu – so waren nur die Rennen der Hobbyklasse, Masters und Männer-Elite zahlreich besetzt.
Im letzten Jahr endete der RG UNI-Renntag in Norderstedt bei unwetterartigen Niederschlägen und ei-nem für die Elite verkürztem Rennprogranm. Aber es sind gerade solche Rennen, die nachhaltig in den Köpfen und Erinnerungen hängen bleiben. Nicht nur bei den Teilnehmern sondern auch bei allen Helfern und dem Orga-Team. Bei der 2017er Auflage schien die Sonne so gut sie konnte, was ausreichte, um von einem Hamburger Sommertag sprechen zu können. Max Lindenau (Hamburg) wird an beide Veranstaltungsjahre gut gelaunt zurückdenken können: er siegte bei "seinem Heimrennen" auch in diesem Jahr. Das Teilnehmerfeld in der Männer-Elite war trotz Rad-Bundesliga Wochenende gut besetzt. Das Masters-Rennen mit fast 40 Startern ebenfalls - hier siegte Samir Kovacecic (Norderstedt) vor Dirk Wowerat (Potsdam) und Mathias Sterly (Hamburg). Auch für die Nachwuchsklassen gab es andernorts Startmöglichkeiten - für die RGUNI aber keine Terminauswahl. Dennoch sollte das Potential der Veranstaltung, wie auch die weitere Verbesserungsmöglichkeit erkannt werden, dann steht einem wirklich fixen Termin im Rennkalender nichts mehr im Weg.
In der Kriteriums-Wertung im bundesoffenem A/B/C-Rennen siegte Max Lindenau (RV Germania/STEVENS Racing-Team) vor Björn Ernst (Hildesheim/Bike Maret) und Jannick Geisler (HRG/STEVENS Racing-Team). Das Frauen-Rennen beendete Benita Wesselhoeft (MC Pirate) als Erste. CHRISTIAN NEUBAUER, JULIUS JACOBS, JONAIRY BADIA JAVIER (Cycling Team Hamburg) und THOMAS ECKHARDT beendeten das Rennen vorzeitig. Die beste Platzierung im Masters-Feld schaffte CHRISTIAN HARDER als neunter. KUBILAY YALCINKAYA belegte Rang 21 und HARALD BREITBACH Platz 30. KNUT KALBERTODT war indes in einen Sturz verwickelt und musste aufgrund dessen mit Rundenrückstand notiert werden. Organisations-Chef THOMAS JACOBS beließ es „Gentleman-like“ bei einem DNF.

Burkhard Sielaff hat wieder wunderbare Fotos geschossen, vielen Dank!

Kinder, Senioren und...

Hobbyrennen

Eliterennen

08:00 - 11:00 Uhr

Ausblick
Mit den Rennwochenende in Flintbek (Specialized-Cup 02.09.) und Volksdorf (Großer Preis 03.09) geht es auch renntechnisch fast schon ins Gelände: Der STEVENS Cyclocross-Cup vergibt die ersten Punkte der Querfeldein-Saison im Rantzauer Forst in Norderstedt (RV Germania, 24.09.), gefolgt vom Kattenberger-Cross im Park (Kaltenkirchen, 07.10.), bevor dann am 08.10. der Cross-Deutschland-Cup im Stadtpark-Norderstedt zu Gast sein wird. Weiter: Das Cross-Wochenende in Mölln des MC Pirate (28. und 29.10.) sowie in erreichbarer Nähe die Veranstaltungen des Weser-Ems-Cups (u.a. 15.10. Osnabrück, 21.10. Goldenstedt und 29.10. Syke). Anmelden kann sich bereits für alle Rennen - auch für das erste RG UNI Cyclo-cross-Fest am 30.09. in Hamburg-Volksdorf. Dort gibt es neben einem "Kids-" und "Fun-Race", Trainings-rennen für alle Klassen (Lizenz und Hobby), über die "volle" Rennzeit auf "halber" Streckenlänge - mehr Informationen dazu unter www.cyclocross-land.de.

0203040506070809

Aktuelle Termine

18. Apr. 2024, 17:30: Uhr
Training ab Rothenburgsort
20. Apr. 2024, 00:00: Uhr
FC ST. Pauli Brevet
24. Apr. 2024, 17:30: Uhr
Training ab Harburg

brand veloskop