Foto

Im Vorfeld einer Radsportveranstaltung plagen den Ausrichter im Wesentlichen drei Dinge:
1) Melden sich genügend Helfer?
2) Füllt sich die Startliste?
3) Wird es Regnen?

Bei Punkt 1 ging es diesmal sehr entspannt zu. Nach dem zweiten Aufruf waren alle Posten gut besetzt. Nach der Urlaubszeit kamen sogar noch weitere Meldungen, so dass sogar noch etwas Luft in der Planung war und man von morgens um fünf bis abends um sieben in fröhliche Gesichter blicken konnte. Am Ende blieb sogar noch Zeit für kleines Gespräch mit alten und neuen Mitgliedern. Einen großen Dank also an alle fleißigen Helfer!
Bei Punkt 2 zeigten sich wieder einmal das der Nachwuchs im deutschen Radsport ein zartes Pflänzchen ist und so verlief der Vormittag sogar etwas zu ruhig. Im Gegensatz dazu sahen die Felder der Elite und der Masters nach richtigem Radsport aus! Sehr erfreulich war auch die hohe Anzahl der RG-UNI Starter, die am Nachmittag in jeder Klasse vertreten waren.
Auch bei Punkt 3 gab es schnell Entwarnung! Am Freitag sah die Prognose noch durchwachsen aus aber am Ende des langen Renntages machte sich die fehlende Sonnencreme durchaus bemerkbar.

Auch die Einbettung der Rennen in das Festival Rad am Gutenbergring hat sich bewährt. Die Zusammenarbeit mit Dagmar von der Eventagentur „Rattenscharf“ verlief wieder einmal harmonisch. Insbesondere das Rennen von Menschen mit Behinderungen wurde von den Zuschauern mit großem Interesse verfolgt und durch den Moderator René Jacobs sachkundig begleitet.

Beim Rennen der Elite gab es diesmal eine kleine Überraschung:
Am Anfang des Rennens zahlte sich die zahlenmäßige Dominanz von STEVENS aus und der Vorjahressieger Max Lindenau (STEVENS) konnte regelmäßig bei den Sprintentscheidungen punkten. Allerdings ging in der zweiten Hälfte des Rennes eine kleine Gruppe und durch eine etwas zögerliche Fahrweise des Hautfeldes gelang es nicht mehr die Lücke zu schließen und so wurden die nachfolgenden Wertungen innerhalb dieser Gruppe entschieden. Dadurch reichte es diesmal für Max nur für den undankbaren 4. Platz. Die Plätze gingen an:
1. Schommartz Halvard (RSV Sonneberg/Bike Market Team)
2. Eggers Hendrik (RC Blau-Gelb v. 1927 Langenhagen/Cyclefix Team Hamburg)
3. Karrasch Domenic (RG Hamburg )

Die weiteren Platzierungen findet ihr hier:
Lizenzrennen: https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&pgID_Veranstaltung=2&ID_Veranstaltung=31041&mode=erg_detail
Hobbyrennen: https://my1.raceresult.com/89949/?lang=de#27_D2D8A7

Fotos gibt es hier:
Kinder: https://www.flickr.com/photos/131812375@N02/sets/72157700678205384
Nachwuchsklassen und Elite Frauen: https://www.flickr.com/photos/131812375@N02/sets/72157695069565710
Hobby: https://www.flickr.com/photos/131812375@N02/sets/72157695108175710
Elite: https://www.flickr.com/photos/131812375@N02/sets/72157700940668475
Master: https://www.flickr.com/photos/131812375@N02/sets/72157699304388191

 

Aktuelle Termine

30. Mai. 2024, 17:30: Uhr
Training ab Rothenburgsort
05. Jun. 2024, 18:00: Uhr
Training ab Harburg
06. Jun. 2024, 18:00: Uhr
Training ab Rothenburgsort

brand veloskop