Am 16.01.2016 fand der diesjährige Kaffeeklatsch statt. Michael Scheibe (Koordinator RTF / CTF des Radsport-Verbandes Hamburg) und Burkhard Sielaff (Vizepräsident Breiten- und Freizeitsport) führten uns durch das Programm. Mind. fünf Vertreter der RG Uni waren anwesend, schließlich gab es diverse Ehrungen.

img 1

Zunächst gab Michael verschiedene Punkte bekannt, die der BDR verändern möchte. Hier, wie ich finde, eine für uns interessante Neuerung: Es wird eine CX-Serie, ähnlich dem Nordcup oder Deutschlandcup, geplant. Weiterhin kommt die maschinenlesbare Wertungskarte (QR-Code) in Verband mehr und eher zum Einsatz und vermeidet dann hoffentlich lange Warteschlangen bei der RTF-Anmeldung.

Michael Scheibe machte darauf aufmerksam, dass deutlich weniger RTF-Punkte erfahren wurden und wir insgesamt beim BDR Nachwuchsprobleme haben.

Nach der lang ersehnten Kaffeepause, wo sensationeller Kuchen gereicht wurde, ging es los mit den Ehrungen. Hier kann ich hervorheben, dass es eine hochmotivierte Gruppe von Volksradfahrern gibt. Mit einem gefühlten Altersschnitt von weit über 65 werden trotzdem alle Rekorde gebrochen, und ganzjährig ist man auch noch aktiv ist. Das kann nicht jedes unserer Mitglieder von sich behaupten. Mich finde ich beim Volksradfahren nicht ganz wieder, aber wir werden ja alle älter….

Bei der RTF-Gesamtauswertung mischten wir dann auf Platz zwei mit, direkt hinter dem SC Hammaburg. Mit ein paar mehr zurückgegebenen Wertungskarten haben wir da noch Luft nach oben. Möglicherweise kann ja ein Ziel 2016 von Euch lauten „Wertungskarte zurücksenden“. Schließlich arbeiten ja sehr viele ehrenamtliche Menschen daran, diese zu erstellen, zu versenden, auszuwerten, Statistiken zu generieren usw. Ich fühlte mich auf jeden Fall motivierter, wenn ich nicht nur die Hälfte der Karten zurück erhalten würde.

Für 25 RG Uni Mitglieder gab es die Jahresauszeichnungen des BDR . Diese erhaltet Ihr wie gewohnt bei der unserer Jahreshauptversammlung. Michael Scheibe berichtete, dass die Auszeichnungen in den nächsten Jahren attraktiver bzw. nützlicher gestaltet werden sollen (z.B. eine Trinkflasche).

Abschließend dann die Ehrung der „Königsdiziplin“, dem Deutschlandcup, so der O-Ton von Michael. Sieben Finisher stellt der Hamburger Verband, drei davon aus unseren Reihen:

Peter Minder, Anselm Danöhl und ich wurden mit dem entsprechenden Trikot geehrt.

Eine nette Veranstaltung, bei der wir zugegebenermaßen fast die Youngster mit U50 waren, ging damit zu Ende.

Alle Fotos: Burkhard Sielaff

img 2

img 3

img 4

 

Aktuelle Termine

30. Mai. 2024, 17:30: Uhr
Training ab Rothenburgsort
05. Jun. 2024, 18:00: Uhr
Training ab Harburg
06. Jun. 2024, 18:00: Uhr
Training ab Rothenburgsort

brand veloskop