Kommt das Frühjahr zu spät oder die ersten Strassenrennen zu früh? Es ist, wie es meistens ist.

RUND UM ASCHEFFEL und der GIRO NORTORF stehen auf dem Rennkalender, aber so etwas wie eine "Form" oder zumindest "Grundlage" auf einem ganz anderem Blatt. Die Anreise ist kurz, die Vorbereitung knapp. Zumindest das tut weniger weh als die folgenden Kilometer im Sattel. Das internationale und große Teilnehmerfeld macht zudem RUND UM ASCHEFFEL besonders. Auch wenn man schon frühzeitig in der abgeschlagenen zweiten Gruppe der Senioren 3 unterwegs war (Joerg Steffens), gab es auch dort noch Small-Talk auf deutsch-dänisch und stimmungsvolle Zielpassagen. Jürgen Zühlke und Stephan Hohenschild konnten sich bei den Senioren 4 gut im Mittelfeld plazieren. Im ebenso schweren Jedermann-Rennen über vier Runden mussten Christan Mros, Marcus van Welzen und Mario Burmester das Hauptfeld ziehen lassen, finishten aber den Frühjahrsklassiker des Nordens. Neu mit Lizenz unterwegs: Frederick Dierks (U23) finishte auf Rang 70.

Anstatt auf stark welliges Terrain setzt die RSG Mittelpunkt Nortorf bei ihrem GIRO ganz und gar auf die Windkante. Beides war auch bei der achten Austragung ein voller Erfolg. Noch besser in Form als am Vortag zeigte sich hier Jürgen Zühlke. Rang zehn im Seniorenfeld spricht für sich. Oliver Ohmsen machte erste Rennkilometer in der Jedermann-Klasse (37.), genau wie Marko Tolzmann (49.). Mario Burmester war ebenfalls am Start (55.). Felix Stirnal (Cycling Team Hamburg) musste im B/C-Rennen am Ende zurückstecken und wurde 52er. Eine Woche später konnte er sich bei RUND UM SCHÖNAICH mit knapp einer Minute Rückstand auf den Sieger platzieren. Jetzt kommt wirklich Frühling, dann auch die Form. Wenn noch beides zusammen, um so besser, weil dann u.a. Rund um Steinfurt oder der Specialized Cup in Flintbek sein kann.

Fotos: Rebecca Sadowsky

1

3

 2

 

Aktuelle Termine

30. Mai. 2024, 17:30: Uhr
Training ab Rothenburgsort
05. Jun. 2024, 18:00: Uhr
Training ab Harburg
06. Jun. 2024, 18:00: Uhr
Training ab Rothenburgsort

brand veloskop