1 Dabelstein

Einer der attraktivsten, weil abwechslungsreichsten Strecken des Stevens Cyclocross-Cups ist in Kaltenkirchen zu Hause. Der RSC Kattenberg setzte dem Ganzen noch das Cross-Krönchen obendrauf und steckte den Kurs entsprechend schwieriger dem Vorjahr ab. Einzig das wunderbare, trockene Herbstwetter „durchkreuzte“ die Pläne des veranstaltenden Vereins und ließ alle Anstiege fahrbar und den Kurs im Allgemeinen schnell sein. In der U17 wurde MARCEL BOLBAT fünfter – erneut ein Resultat, das aufhorchen lässt. Im Elite-Rennen waren es NICO EVERS (Rang 12), JULIUS JACOBS (Rang 13) die durchkamen. RALF SCHWEINSBERG wie auch CHRISTIAN NEUBAUER (Team Personal Cycling Training) mussten aufgrund Defekts den Wettkampf aufgeben. JÖRG DABELSTEIN gibt niemals auf, so wurde er 10er bei den Senioren 2. TIMO WAHNER fuhr auf Platz 14 ins Ziel, ALEXANDER BÖKER blieb dieses vergönnt. KNUT KALBERTODT schießt sich langsam auf die sieben bei den Senioren 3 ein – wie in Mölln so auch in Kaltenkirchen. Für JÖRG STEFFENS (Berner-Bikes-Mallorca.com) blieb Platz 18, für THOMAS JACOBS Rang 21. BIANKA HANAK wurde bei ihrem Cross-Debüt vierte. MARIO BURMESTER in der Hobby-Wertung 18er während GUNNAR HARMS frühzeitig ausschied. THOMAS LOOSE kam als 25er ins Ziel bei den Ü40-Hobby-Fahrern, MICHAEL KUSCH enterte das Podium bei den Ü50-jährigen als dritter, indem er seinem charmanten wie (auf dem Rad) bissigen Kontrahenten Matthias „Tex“ Strzoda (Suicycle Crossteam) auf den letzten steilen Metern, entscheidend hinter sich ließ. FRIEDHELM SCHMIDTKE finishte ebenfalls, das als 16er beim Cross im Park.

Einen Tag später in Norderstedt, beim Cross im Rantzauer Forst, konnte MARCEL BOLBAT (U17) das Ergebnis vom Vortag nicht ganz wiederholen. Doch auch als sechster blieb er u.a. Louis Lex (HRG) auf den Fersen. RALF SCHWEINSBERG und sein Material konnten die volle Stunde beim Rennen des RV Germania durchhalten und so belegte er am Ende einen Platz unter den ersten 15 in der Elite-Klasse. JULIUS JACOBS wurde dabei 16er und CHRISTIAN NEUBAUER (Team Personal Cycling Training) 19er. TIMO WAHNER war der einzige RG UNI-Fahrer im großen Senioren 2 Feld (Platz 18). Zahlenmäßig noch größer ist das Starterfeld mittlerweile bei den Senioren 3 – hier zeigte KNUT KALBERTODT erneut seine sehr gute Verfassung und vor allem Konstanz. Wieder hieß es für ihn, Rang sieben. Die könnte bei JOERG STEFFENS (Berner-Bikes-Mallorca.com, als 15er) und THOMAS JACOBS (als 17er) hingegen besser sein. Bei den Hobbies wurde MARIO BURMESTER 19er und MICHAEL KUSCH (Ü50) fünfter.

Auf dem flachen wie schnellen Kurs in Neumünster verpasste JULIUS JACOBS nur knapp die Top-10. Hinter Lars Kneller (FC St. Pauli Radsport) wurde es dann der elfte Platz. Weitere Platzierungen: RALF SCHWEINSBERG Platz 13 und CHRISTIAN NEUBAUER Platz 20. Beim vorerst letzten Rennen des FT Neumünster im Stadtwald war auch JÖRG DABELSTEIN wieder am Start. Im Ziel war es dann Rang 11 für ihn. Für eine faustdicke Überraschung sorgte dann KNUT KALBERTODT (Senioren 3): anstatt wie gewohnt als siebter über die Ziellinie zu sprinten ließ er in Neumünster Jörg Bertram (RV Germania) den Vortritt. JOERG STEFFENS (Berner-Bikes-Mallorca.com) ließ gleich 14 Konkurrenten passieren und wurde als 15er gezählt. In den Hobbyklassen punkteten MARIO BURMESTER (Platz 14.), MICHAEL KUSCH (Ü50, Platz 6.) und auch JAN HOCKE (Ü50), nach harten Kampf mit sich selbst und dem Kurs auf Platz 15.

3 Knut

Am Aussichtsturm in Lohne war der Deutschland-Cup zu Gast. Mit ihm schaute auch KNUT KALBERTODT vorbei. Die deutsche Senioren-Elite ließ ihn nach 35 Minuten Renndauer, mit dem 27en Platz und drei Wertungspunkten im Gepäck wieder nach Hause fahren. THORBEN WENDLER (Personal Cycling Training) konnte bei den Jahrgangs-jüngeren Senioren mit Rundenrückstand das Ziel passieren. RALF SCHWEINSBERG und CHRISTIAN NEUBAUER erlebten die Dominanz des STEVENS Racing-Teams im Elite Rennen hautnah mit. Jeweils eine Runde fingen sie sich beim Sieg von Michael Schweizer (Wangen) ein, Platz 28 bzw. 33 waren für sie drin.

Beim STEVENS Cyclocross-Cup Rennen in Kiel, konnte MARCEL BOLBAT nach gutem Start, der Spitze im U17 Rennen zwar nicht folgen, zeigte aber Kämpferherz und verteidigte den sechsten Platz bis zur Zieldurchfahrt. Im Elite-Rennen fuhr NICO EVERS als achter unter die besten zehn. Auch JULIUS JACOBS als zehnter wusste zu überzeugen. CHRISTAN NEUBAUER (Team Personal Cycling Training) platzierte sich als 15er. TIMO WAHNER und THORBEN WENDLER belegten bei den Senioren 2 Rang 11 und 17. KNUT KALBERTODT bei den Senioren über 50...ihr ahnt es schon! THOMAS JACOBS kam immerhin noch durch und wurde 21er – JOERG STEFFENS mochte das nicht und schied aus der Punktevergabe freiwillig aus. OCKE HANSEN war dabei und danach glücklich. 19Er in der Hobbyklasse, damit zwei Plätze vor MARIO BURMESTER im selben Rennen. MARCO TOLZMANN kam auf Rang 27. THOMAS LOSE (Ü40) Rang 24 und MICHAEL KUSCH (Ü50) abermals mit Punktlandung unter den besten fünf.

Was naht? Kult aber auch weit: Deutschland-Cup in den Kiebitzbergen in Kleinmachnow, der zweite Lauf des Panther-Cross in Braunschweig (12.11.), der heiß ersehnte Ritt im Norderstedter Stadtpark am 13.11. sowie der Renntag in Büdelsdorf am 20.11. (beides STEVENS Cyclocross-Cup). Außerdem natürlich der Nikolaus-Cross, das Heimrennen der RG UNI HAMBURG am 3.12. in Elmshorn und auch ein erreichbarer D-Cup in Vechta am dortigen Reiterwaldstadion (11.12.). Davor und dazwischen ist WM: die Cyclocross Masters-WM im belgischen Mol am Zilvermeer (2.-3.12.). und der World-Cup in Zeven (26.11.).

2 Juliues

Foto 1 Kopie

Bereits am letzten September-Wochenende wurde fast überall im Norden in die neue Cyclocross-Saison gestartet. Zum zweiten Mal wurde dabei in CLOPPENBURG der CITY-CROSS im dortigen Stadtpark ausgerichtet. Mehr als nur eine gute Gelegenheit auf den Querfeldein-Radsport publikumswirksam hinzuweisen. THORBEN WENDLER (Senioren 2, Platz 19) und GUNNAR HARMS (Hobby Männer, Platz 14) waren dort am Abend für die RG UNI am Start. Nur wenige Stunden später wurde in CELLE zum ersten WARM-UP CROSS eingeladen. JÖRG DABELSTEIN folgte dieser und konnte beim Sieg von Sven Kuschla (Gunsha-Team) im Senioren 2-Rennen zehnter werden.
Zum siebten Mal fand der GROTE PRIJS in AARHUS statt. Organisiert von Joachim Parbo (u.a. mehrmaliger dänischer Cross-Meister) und einem freundlichen Team, wurde wieder ein schneller wie technisch anspruchsvoller Kurs auf und um das Gelände der Radrennbahn herum gesteckt. Ein für deutsche Verhältnisse schier unkompliziertes Prozedere rund um das Meldungsverfahren bei diesem Erstliga-Cross (Post-Dan-Cup) und dem Renntag an sich, sorgte zudem für ein mehr als entspanntes Miteinander. Im Elite-Rennen siegte Anders Lilliendal (Odense CK) – RALF SCHWEINSBERG zeigte in den 60-Rennminuten stets Drang nach Vorne und konnte am Ende zusammen mit Lars Kneller (FC St.Pauli Radsport) rund um die Top-10 finishen. JOERG STEFENS (Team Berner-Bikes-Mallorca.com) gelang bei den Veteranen – d.h. alles was sich über 50 noch irgendwie auf dem Rad halten kann - mit dem dritten Rang, der Sprung auf das Podium. Jetzt schon der Hinweis zum Vormerken, der Grosse Preis Vol. III startet am 11.02.2017.

Auf der Moto-Cross-Strecke in MÖLLN war es der MC PIRATE, der zum ersten Renntag der neuen STEVENS CYCLOCROSS-CUP Serie aufrief. Die „neue“ Popularität des „alten“ Querfeldein-Fahrens auf Zeit zeigte sich auch an der Teilnehmerzahl aus Reihen der RG Uni. Gewohnt stark vertreten in der Hobby-Wertung (Männer: GUNNAR HARMS Platz 8, OCKE HANSEN Platz 13, MARCO TOLZMANN Platz 16 sowie Senioren: MICHAEL KUSCH Platz 16, FRIEDHELM SCHMIDTKE Platz 26, JAN HOCKE Platz 31) zeigte man sich auch wieder in der U17-Klasse. MARCEL BOLBAT verpasste bei seinem Lizenz-Debüt dabei als vierter, nur knapp ein Platz auf dem Podium. In der Elite waren es mit RALF SCHWEINSBERG als achter und NICO EVERS als neunter, zwei RG UNI-Fahrer, die den Sprung in die Top-10 des Hauptrennens schafften. Gleich dahinter fuhren mit JULIUS JACOBS und CHRISTIAN NEUBAUER (Team Personal Cycling Training) noch zwei weitere Club-Vertreter über die Ziellinie am Grambeker Heidering.
Ebenfalls stark vertreten ist man in den Senioren-Rennen: bei den „3ern“ konnte KNUT KALBERTODT mit seinem siebten Rang schon das erste Ausrufezeichen für die noch junge Cross-Saison setzen. THOMAS JACOBS musste zum ersten Mal über die dreißig Minuten-Renndauer und kam auf Rang 19 ins Ziel. JÖRG DABELSTEIN nutzte die Abwesenheit von einigen weiteren Top-10 Kandidaten und machte Rang neun für sich über 40 Minuten klar. Weitere Platzierungen: TIMO WAHNER (11.), ALEXANDER BÖKER (17.).

Der DEUTSCHLAND-CUP vergab die ersten Saison-Punkte im BOP (Bike- und Outdoorpark), dem Cyclocross-Stadion in BAD SALZDETFURTH. RALF SCHWEINSBERG (Elite) konnte dort eben solche für die Startaufstellung bei der DM 2017 noch nicht einfahren, denn er wurde beim Sieg von Michael Schweizer (Stevens Racing-Team) 33er. KNUT KALBERTODT konnte sich hingegen die ersten Klassement-Punkte für Deutschlands höchstwertige Cross-Serie gutschreiben lassen. 10 Wertungspunkte nahm er für seinen 21. Platz mit nach Hause. Wieviel diese am Ende wert sein werden, wird die Addition aller Ergebnisse am Sylvester-Abend zeigen. Dann steigt in Herford mit dem traditionellen Sylvester-Cross das Finale im D-Cup. Zudem macht dieser in dieser Saison einen etwas weiteren Bogen um die Cross-Hochburg Hamburg. Die Anfahrtswege für weitere Platzierungen in den Punkterängen sind weit. Am nächsten liegen noch die Veranstaltungen in Lohne (23.10.) und Vechta (11.12.).


Die Aussichten: mit dem STEVENS CYCLOCROSS-CUP-Wochenende in Kaltenkirchen (8.10.) und Norderstedt (9.10.) steht bereits ein frühzeitiges Highlight der Cross-Saison im Rennkalender. Alternativ kann auch in Parchim oder Hannover gestartet werden (beides 8.10.). Dazu gesellt sich noch der Lauf in Neumünster (16.10.) sowie der Renntag in Osnabrück (16.10.) beim Focus Weser-Ems-Cup. Rund um den Lohner Aussichtsturm und um weitere Punkte im Deutschland-Cup geht es am 23.10. In Kiel (Querfeldeinrennen am Fernsehturm) geht es dann doch mehr hoch als rund – das alles zum Monatsende am 30.10.

FOTOS: CK Aarhus (Aarhus), Jan Leutz (Mölln)

Foto 2 Kopie

Foto 3 Kopie

Foto 4 Kopie

Foto 5 Kopie

160917 1512 RadrennBahn 0236

Foto von Burkhard Sielaff

Marcel Laurenz, Uwe Stecher und Colnago-Claus bei den Männern, Kim Kohlmeyer, Klara Sommer und Jane Drage bei den Frauen waren die Sieger(-innen) bei der SPRINT TROPHY auf der Radrennbahn Hamburg. Die RG UNI hingegen jener, der (Jedermann- und frau) Herzen. Alle die Lust auf dieses Rennformat hatten konnten sich aber auch als Gewinner des Tages fühlen: ihnen wurde die Möglichkeit gegeben tollen Bahnradsport zu erleben und selber abzuliefern. Die Starterliste war „Sold Out“, angereist wurde u.a. aus Berlin, Niedersachsen, NRW und Bremen. Das zeigt, welches Interesse und welche Faszination der Bahnradsport hat, oder haben kann. Realistisch mit dem Plus „Radrennbahn mit Dach“ umgegangen passt beides bestens zusammen.
Für die RG UNI-Starter kam bereits frühzeitig in der ersten Runde das aus. Mit Lars Kneller, Alex List (beide FC St.Pauli), Aimo Helbach (RV Germania) und Max Höflich (RSV Werl-Wickede/Team Fixedpot) und den späteren drei Erstplatzierten waren die Final-Runden (im „Best of 3-Modus“ ausgefahren) fix. Uwe Stecher (TSC Berlin) setzte sich hier in drei Läufen letztendlich gegen Max Höflich durch und Marcel Laurenz (Hemmingen) in zwei gegen Colnago-Claus (RSV Augsburg). Im „Kleinen Finale“ siegte dieser dann gegen den Fahrer des Teams Fixedpott und sicherte sich damit ein Platz auf dem Podium und dazu noch was handgemachtes und einen Gutschein für SUICYCLE. Im Show-Down zwischen dem Sieger der letztjährigen Sprint Trophy Uwe Stecher und dem Hemminger Marcel Laurenz mussten beide dann nochmal alle Kräfte, alle Rafinesse offen auf den Betonbelag der Bahn gegeneinander ausspielen. Schönes Ding von beiden. Schönes Ding von allen. Im (fast) kompletten Frauen-Starterfeld war Jane Drage (Keirin Berlin) in der Einzelzeitfahr-Qualifikation über 200 Meter die schnellste (14:03) – im „Kleinen Finale“ war sie es auch und konnte sich so über den dritten Platz freuen. Die zweitschnellste in der Qualifikation war am Ende auch die zweite des Sprint-Tages. Klara Sommer (RSC Statdtlohn/Team Schindelhauer-Gates) unterlag im „Großen Finale“ Kim Kohlmeyer (FC St.Pauli/Team AGE Cycling). Alle drei bekammen handgemachtes, „die Pappe“ (SUICYCLE-Gutscheine), „den schiefen Beton“ (symbolisch für den Belag der Bahn), Applaus und obendrein noch ein Ticket zu „Dein Rennen“ während der Bremer Sixdays 2017. Letzteres gilt auch für Silke Keil (MC Pirate), Corinna Scheyring und Kathi Sigmund (beide FC St.Pauli). Ganz großes YEAH! Und DANKE geht raus an SUICYCLE, ganz besonders an Jan und Patrick für den Support. Allen die dabei (das auch Vereins- und Verbandsübergreifend) geholfen haben, überhaupt allen, die mit Hand angelegt haben (von Auslöser drücken bis „Clap Hands“). To be continued

(Sprint Trophy & Ergebnisse): klick

Viele schöne Fotos von Burkhard Sielaff: klick

160917 1728 RadrennBahn 0619

Foto von Burkhard Sielaff

02 Plakat

Das Saison-Finale auf der Radrennbahn Hamburg steht kurz bevor: die SPRINT TROPHY für Jederfrau/mann - powered by SUICYCLE und RG UNI HAMBURG - macht’s. Die RG UNI HAMBURG veranstaltet das Spektakel und freut sich auf EUCH als Teilnehmer/in und/oder Zuschauer/in.
Am Samstag, den 17. September startet das Sprint-Turnier mit einer Einzelzeitfahr-Qualifikation über 250 Meter. Diese Zeiten werden anschließend für die Sprint-Paarungen in Runde 1 herangezogen. Die jeweiligen Sieger ziehen dann in die zweite Runde des Turniers ein. Ab dem Viertel-Finale geht es im "Best of Three"-Modus weiter bis die jeweiligen End-Finalläufe feststehen.
Der erste START des Einzelzeitfahrens ist um 14:00 Uhr - die Sprint-Rennen beginnen nach dem letzten Qualifikationslauf. Ab ca. 13:30 sollte ein WARM-UP im Infield der Radrennbahn für alle Teilnehmer/innen möglich sein. Unter allen, die an den Start gehen werden einige Preise verlost - u.a. ein CARBON-LAUFRADSATZ für die Bahn aus dem Hause SPEICHWERK HAMBURG. Auf die erstplatzierten Männer und Frauen warten zudem Pokale und Einkaufsgutscheine von SUICYCLE. Alle die Lust haben, können im Anschluss an die Sprint Trophy noch bei der LONGEST LAP mitmachen - hier gilt es zunächst, sich taktisch klug aufzustellen und dann nochmal ordentlich die Beine kreiseln zu lassen.


Die Ausschreibung findet Ihr hier


Meldeliste und weitere Informationen hier

 

...und so sieht das dann aus... :)

01 Bahn

Liebe Freunde des Radrennsports,
wir freuen uns mitzuteilen zu dürfen, dass die RG Uni Hamburg am Sonntag, den 28.08.2016 im Rahmen des Festival RAD am GutenbergRING die Lizenzrennen ausrichten wird.
Außerdem veranstaltet die Rattenscharf Event Agentur verschiedene Hobbyrennen, für Jedermann, Schüler, Kinder mit Fahrrädern, Rollen oder Bobbycars.
Unsere Veranstaltungsseite mit allen Infos findet ihr hier.

Die 13 gilt in westlichen Kulturen als Unglücks- oder Glückszahl. Ein bisschen das Internet befragt hat das seine Ursprung darin, dass die als göttliche empfundene Ordnung durchbrochen wird, die durch die 12 symbolisiert wird. Damit steht die 13 zugleich für Wandel und Neues – und Neues ausprobieren wollten wir auf jeden Fall!

Das fing mit der Organisation an, für die sich ein neues Team gefunden hat. Das war gut, denn so hat sich die viele Arbeit auf mehrere Schultern verteilt. Und gut war auch, dass wir vom Wissen und der Erfahrung der ehemaligen Organisatoren profitieren konnten.

Neu und besser machen wollten wir vor allem die Umweltbilanz der RTF: Statt hunderte von Einweg-Bechern in den Müll zu werfen, mieteten wir Mehrweg-Becher. Wir freuen uns, dass das richtig gut angekommen ist! Nach der ersten Durchfahrt an der K1 mussten wir noch ein paar Mehrweg-Becher aus dem Müllsack holen, aber danach war das Konzept allen klar und es gab viel Lob für diesen Ansatz. Fazit: Die Müllvermeidungs-Strategie verfolgen wir weiter!

Bei den Strecken haben wir Bewährtes mit neuen Abschnitten kombiniert. Dabei mussten wir kleine Kompromisse machen, weil ein paar Straßen gerade erneuert werden (das ist vielversprechend für nächstes Jahr!), doch den Teilnehmer/innen haben die Touren gefallen. Und das ist die Hauptsache.
Ausgerechnet am Abzweig zu einem neuen Streckenabschnitt gab es leider zwei Stürze, doch die Betroffenen waren guter Dinge und wollten für ihre Schürfwunden nicht einmal den Erste-Hilfe-Kasten geöffnet bekommen. Eine Person bekam wegen Asthmabeschwerden von der K4 einen Shuttle zum Ziel, und ein Pedelec-Akku hat frühzeitig schlapp gemacht. Weitere Zwischenfälle sind uns zum Glück nicht bekannt geworden.

Weniger Glück als erhofft hatten wir mit dem Wetter: Der Morgen war nass, und obwohl mit Verspätung noch die Sonne herauskam hatten wir mit rund 350 Teilnehmer/innen ein unterdurchschnittliches Ergebnis. Unser Einkaufs-Team hat auf die verschlechterte Prognose gut reagiert und die Verpflegungsmenge ziemlich passend kalkuliert. Nur dem Food Truck „Hungry Rhino“ hätten wir einen besseren Umsatz gewünscht. Das hätte bei mehr Publikum funktionieren können, und vielleicht war es für einige auch noch zu ungewohnt, einen kommerziellen Anbieter für die Rennwurst im Ziel anzutreffen. Der Besatzung des Trucks hat der Tag mit uns Radlern trotzdem Spaß gemacht. Also mal sehen und weiter im Gespräch bleiben, ob wir diesen Teil des Konzepts beibehalten.

Ein schönes Element dieser RTF haben wir Susanne Plambecks Engagement für den Nachwuchs zu verdanken: Unter ihrer Leitung und der weiterer Guides startete um 10.00 Uhr eine Kinderrunde, so dass wir uns über viele junge Gesichter auf der Strecke freuen konnten. Toll, weiter so!

Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, diese RTF zu einem schönen Tag für den Hamburger Radsport zu machen!
Die schönen Fotos von Burkhard Sielaff könnt ihr hier ansehen: link zu G+

Aktuelle Termine

16. Apr. 2019, 18:00: Uhr
Training ab Rahlstedt
23. Apr. 2019, 18:00: Uhr
Training ab Rahlstedt

Shoutbox

Stephan Hohenschild - Di 15 Jan - 20:53

Chapeau Nico! Platz 4 bei der Cross-DM. Das nenne ich eine faire Warnung an die Favoriten für`s nächste Jahr.

Christian Neubauer - Mo 19 Nov - 12:41

Ich hätte nur ne Shimano 105 5800 Kurbel in schwarz mit nem 40er Woolftooth narrow wide Kettenblatt liegen.

Knut Kalbertodt - Mo 12 Nov - 15:23

moinsen, hat jemand noch n Kettenlatt rumliegen? Lochkreis 130mm, 5 Loch, Zähne 42 oder ähnlich :-)

Christian Mros - Sa 3 Nov - 17:46

Auswärtssieg Silke! Klasse! Ich gratuliere dir ganz herzlich.

Thomas Jacobs - Fr 2 Nov - 18:24

Silke Keil gewinnt in ihrer Altersklasse bei der Cyclocross EMin ´s-Hertogenbosch.Herzlichen Glückwunsch!

Thomas Eckhardt - Do 25 Okt - 20:21

Hallo zusammen Michi hat ja schon angekündigt:13. CTF ab Aumühle - 10.11.201814. CTF Hausbruch - 17.02.2019Genehmigungsverfahren für Hausbruch läuft ;-)

Knut Kalbertodt - Di 9 Okt - 12:12

Moinsen, ist für diesen Herbst/Winter von uns organisierte CTFs geplant?

Knut Kalbertodt - Mo 10 Sep - 10:56

Do, 13.9., 17:30 Cross-Training ab Picknick Imbiß VP Altona, Dauer max. 2h. Weiter Infos im Forum

Knut Kalbertodt - So 2 Sep - 21:27

Donnerstag, 6.9.18 Crosstraining VP AltonaTreffpunkt: 10:00 Picknick Imbiß s. Kalender

Knut Kalbertodt - Di 28 Aug - 13:04

Donnerstag, 30.08.18 Crosstraining VP AltonaTreffpunkt: 10:00 Picknick Imbiß

Knut Kalbertodt - Mi 22 Aug - 17:39

Achtung! Kurzfristige Ankündigung: Do, 23.8., 18:00 Cross-Training ab Picknick Imbiß VP Altona, Dauer max. 2h. Weiter Infos im Forum

Matthias Elwart - Mi 11 Jul - 14:27

Aufgrund der Wetterlage findet heute kein Training ab TU-Harburg statt

Frank Klitzke - Mi 23 Mai - 20:40

Das Training der 2. Gruppe ab Sperrwerk Rothenburgsort fällt am morgigen Donnerstag aus. Wer trotzdem fahren möchte, kann dies natürlich gern tun.

Thomas Jacobs - Mo 14 Mai - 20:10

RG-UNI erfolgreich beim 1. Lauf des Specialized-Cup:Silke Keil 2. (Elite-Frauen)Christian Harder 5. u. Harald Breitbach 9. (S2/3)Stephan Hohenschild 1. (S4)Heiko Lehmann 1. (Hobby)

Frank Klitzke - Mi 2 Mai - 08:36

Das Donnerstagtraining ab Sperrwerk findet ab dem 03.05.18 ab 18:00 Uhr statt.

Thomas Jacobs - Mi 25 Apr - 12:41

Heute 19.00 Uhr findet der 1. Lauf des Bahnpokals auf der Radrennbahn statt. Bei dem Wetter sicher eine Alternative zum selber fahren ;-)

Tobias Albrecht - Mo 16 Apr - 22:23

trinkflaschen

Matthias Elwart - Di 10 Apr - 15:15

Achtung: Das Mittwochtraining ab TU HH startet erst ab 18.04.2018; 18.00 Uhr.

Jan Haskamp - Di 20 Mär - 13:41

Vätternrundan 2018: Hi - ich werde dieses Jahr wieder an der Vätternrundan teilnehmen. Ist sonst noch jemand dabei? Zwecks gruppenbildung gibts ja noch Möglichkeiten....

Jan Haskamp - Di 20 Mär - 13:40

Moin, wie schaut es den mit den RTF Wertungskarten aus? Ich habe noch keine Info gefunden...?

Christian Neubauer - Di 6 Mär - 08:11

Moinsen...benötige vom 14.04-28.04 einen Radkoffer/Radtasche für Malle. Würde mir jemand seine zur Verfügung stellen?VG

Stephan Bütje - So 4 Mär - 11:37

Die neuen RG Uni Trinkflaschen gibt es für 3,-€ (in bar) bei Martin (Veloskop), Bianka und bei Stephan

Thomas Eckhardt - Sa 17 Feb - 16:37

197 gemeldete Teilnehmer für die CTF morgen! Vollgas das wird spitze

Mario Grimm - Di 9 Jan - 17:18

Hey Leute, ein unfall- und schweinehundfreies Jahr wünsche ich hier in die Runde! Wie sieht es heute aus mit der Cross-Runde ab Bahrenfeld aus? Jemand dabei?

Knut Kalbertodt - Mo 13 Nov - 19:42

ACHTUNG! # NOCH HELFERPOSTEN BEI CROSSRENNEN FREI '# GESUCHT WERDEN: 3 STRECKENPOSTEN STUNDENWEISE + HÄNDE BEIM ABBAU AB 15.00 MITHELFEN + TRANSPORT NACH HARBURG # MELDEN BEI Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Eckhardt - So 5 Nov - 20:47

hey CTF'ler, nächste Woche geht es in Aumühle zur Sache. Bisher sehe ich nur 4 RG UNI's auf der Teilnehmerliste. Da geht noch was...

Christian Neubauer - Mi 1 Nov - 12:06

Moinsen...der MC Pirate hat beim aufräumen in Mölln ein RG Uni Langarmtrikot in einem gelben Starterbeutel gefunden. Bitte melden wer eines vermisst!

Knut Kalbertodt - Mo 2 Okt - 19:11

Moin, 3.10.17 13:30 ab Schweinske Bahrenfeld, leichte Cross-Ausfahrt(Wintertraining Basisrunde), Dauer ca. 2 Stunden, gegen 14:00 bin ich am Wendehammer Böttcherkamp/Helmuth-Schack-See

Knut Kalbertodt - Mi 27 Sep - 14:57

moin, heute 17:00 spontanes lockeres crossen im Volkspark. Treffpunkt Tutenberghttps://goo.gl/maps/oD7rki9Wm7B2

Bernd Schaudien - Fr 18 Aug - 19:21

Hey Leute, die Infos zur Crosssaison und unserem Rennen sind online.

Tom Kräplin - Do 11 Jan - 15:07

Kein Samstagstraining am 8.7.? Hat jemand Lust 50-60km mitzufahren? Strecke https://connect.garmin.com/modern/course/15730646

Tom Kräplin - Do 11 Jan - 15:07

Kein Samstagstraining am 8.7.? Hat jemand Lust 50-60km mitzufahren? Strecke unterhttps://www.komoot.de/tour/19204532?ref=wtd

Christian Harder - Mo 26 Jun - 10:45

Auf der alten HP hatten wir Links zu GPS-Touren. Die finde ich nicht mehr. Konkret geht es um den West Harz. Da hat doch bestimmt jemand was. Vielen Dank! Christian

Thomas Eckhardt - So 25 Jun - 19:55

Hello, habe mich gerade für Rund um den Elm angemeldet und hätte noch ein Platz im Auto frei. Bei Interesse einfach melden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Tobias Hucker - Sa 17 Jun - 11:25

Last-Minute: Platz beim RG-Uni-Alpencross (24.06. bis 30.06.) kurzfristig abzugeben. Nähere Infos im Forum.

Thomas Jacobs - Sa 3 Jun - 17:53

Rennen am Gutenbergring findet am 27.08. statt. ist auch schon bei rad-net

Christian Neubauer - Di 30 Mai - 11:29

Moinsen, weiß jemand ob das Lizenzrennen am Gutenbergring wieder stattfindet und ob wir das dann wieder veranstalten?

Matthias Elwart - Mi 24 Mai - 15:22

Hallo Leute,aus aktuellem Anlaß heute keine offizielle Betreuung beim Mittwochstraining ab TU-Harburg

Knut Kalbertodt - Sa 20 Mai - 15:21

moinsen, fährt jemand morgen zur RTF nach Lüneburg?

Mario Grimm - Do 4 Mai - 11:06

Sonntag, 7.5., RTF Malente: Anreise mit der Bahn und Schleswig-Holstein-Ticket! Treff kurz vor 7:00 an den Automaten. Wer ist dabei?

Knut Kalbertodt - Mo 1 Mai - 19:47

In 11 Tage fahre ich zum MTB Marathon nach Clausthal, Anfahrt am Freitag, Marathon am Samstag. Jemand Interesse, buche die nächsten Tagd die Unterkunft.

Mario Grimm - Mi 26 Apr - 21:29

kleine marktforschung für kommenden donnerstag, 27.4.2017 training 4 marschlanden/robo: kriegn wir 2 gruppen zusammen?

Knut Kalbertodt - Mi 26 Apr - 09:08

@christian: Du startest 10min vor mir :-) Sollte also passen. alles weitere per mail, ok? Gruß Knut

Knut Kalbertodt - Mi 26 Apr - 08:57

@Christian: Ja, ich! Meine Startzeit ist 14.41 und deine?

Christoph Gerber - Di 25 Apr - 21:47

@christian:Thomas Eckhardt fährt hin,er war auch schon in Marlow. Vielleicht schreibst ihn mal ne mail.

Christian Neubauer - Di 25 Apr - 15:32

Nächster Versuch ;-)...jemand Interesse an einer Fahrgemeinschaft nach Ascheffel?

Knut Kalbertodt - Mo 24 Apr - 21:59

@alle: Hab einen Dremel, alles schick, danke

Christian Neubauer - Fr 21 Apr - 13:18

Fährt jemand Sonntag nach Marlow und hat ggf. noch einen Platz im Auto frei?

Knut Kalbertodt - Do 20 Apr - 12:46

Moinsen, hat jemand einen Dremel, den er mir borgen könnte?Muss mein Rad leichter fräsen ;-)

Christian Mros - So 16 Apr - 22:17

Nach Nortorf wird 2018 auch das Rennen in Ascheffel eingestampft (s. Homepg). Also 2017 noch einmal genießen!

Die Shoutbox ist für nicht-registrierte Benutzer nicht verfügbar

brand veloskop